Administratorbenutzer können die meisten Informationen der Benutzer bearbeiten. Dazu gehören alle Informationen, die Sie benötigen, damit Ihr Unternehmen für Ihre Kunden professionell aussieht, wenn Sie mit Teamleader Focus E-Mails oder Rechnungen senden.



Welche Benutzerfelder können von wem bearbeitet werden und warum?

Wir nehmen die Sicherheit sehr ernst und verpflichten uns, die Daten aller unserer Benutzer, Administratoren und Nicht-Administratoren, zu schützen. Aus diesem Grund kann nur der Benutzer seine E-Mail-Adresse ändern. 


Die primäre E-Mail-Adresse kann geändert werden, indem Sie auf Ihr Profilbild im oberen rechten Bildschirm > Mein Konto klicken. Klicken Sie dann bei "Alternative E-Mail-Adressen" auf die drei Punkte neben der E-Mail-Adresse, welche Sie als primäre E-Mail-Adresse verwenden wollen, und wählen Sie primär machen.





Warum kann ich die E-Mail-Adresse meines Kollegen nicht ändern?

Insbesondere im Rahmen der DSGVO-Verordnung müssen wir unseren Interessenten und Kunden die Möglichkeit bieten, einen Überblick über ihre Daten anzufordern. Eine E-Mail-Adresse wird als persönlich identifizierbare Information betrachtet. Eine eindeutige und verifizierte E-Mail wird verwendet, um die Person, die diese Anfrage stellt, mit dem entsprechenden Benutzer in unseren Datenbanken zu verbinden. Weil eine E-Mail-Adresse strikt persönlich ist, können Sie diese nicht so einfach für andere Personen abändern; Diese müssen deren E-Mail-Adresse selbst ändern.


Darüber hinaus verwenden wir andere Tools, um Dienste bereitzustellen, die Daten mit Teamleader Focus austauschen und bei denen wir auch den erforderlichen Datenschutz gewährleisten müssen. Dies ist nicht möglich, wenn wir nicht alle Benutzerinformationen in diesen Tools identifizieren können.


Hinzufügen oder Entfernen von Administratorrechten

Als Administrator mit Zugriff auf Personal können Sie einem Benutzer auch Administratorrechte hinzufügen oder entfernen. Lesen Sie hier mehr darüber.


Benutzer ersetzen

Wenn jemand das Unternehmen verlässt, ist es besser, den Benutzer zu deaktivieren und einen neuen Benutzer für den Kollegen zu erstellen, der ihn ersetzen wird. Kein Aufwand beim Versuch, auf das Benutzerkonto zuzugreifen, um die Felder zu bearbeiten, die ein Administrator nicht bearbeiten kann, und Sie können Ihren Aktivitätsverlauf sauber halten.


Als CRM-Lösung speichern wir den Verlauf aller Änderungen, sodass Sie die Aktionen eines Benutzers nachverfolgen können. Ein Benutzerprofil wird verwendet, um zu identifizieren, wer was im Aktivitäts-Feed getan hat: Wenn ein altes Profil mit den Informationen des neuen Benutzers aktualisiert wird, wird die frühere Aktivität des alten Benutzers in den Namen des neuen Benutzers geändert.


Wenn jemand das Unternehmen verlässt, ist es aus diesen Gründen besser, den Benutzer zu deaktivieren und einen neuen Benutzer für den Kollegen zu erstellen, der ihn ersetzt.