Wenn Ihr Kunde Ihr Angebot oder Ihre Rechnung erhält, hat er oder sie die Möglichkeit, Feedback zu geben, indem er in CloudSign oder InvoiceCloud auf die Schaltfläche „E-Mail senden“ klickt. Dieser Artikel erklärt, wohin das Feedback der Cloud-Plattformen gesendet wird.


In Cloudsign befindet sich oben rechts die Schaltfläche „E-Mail senden“:

Beachten Sie jedoch, dass Kunden in InvoiceCloud auch Feedback zu Rechnungen geben können.


CloudSign

  • Das Feedback des Kunden wird gesendet an:
    • Die primäre E-Mail-Adresse der für den Deal verantwortlichen Person UND;
    • Die primäre E-Mail-Adresse der für die Firma zuständige Person.
  • Wenn es keinen verantwortlichen Deal und keine zuständige Person gibt, erhalten alle Konto-Administratoren das Feedback im Posteingang ihrer primären E-Mail-Adresse. Auf diese Weise können Admins mögliches Feedback zu Angeboten jederzeit verfolgen.


Hinweise:

  • Neben einer E-Mail wird auch eine In-App-Benachrichtigung über das Feedback angezeigt.
  • Stellen Sie sicher, dass Ihre E-Mail-Benachrichtigungen aktiviert sind. Lesen Sie hier mehr über die E-Mail-Benachrichtigungen.
  • Das Feedback, das Sie von einem Kunden erhalten, wird in den Aktivitäten Ihres Deals auf Ihrer Dealseite angezeigt:

InvoiceCloud

  • Das Feedback des Kunden wird an die E-Mail-Adresse(n) gesendet, die mit dem / den Administrator(en) des Kontos verknüpft sind, unabhängig davon, welche E-Mail-Adresse mit Ihrem eigenen Unternehmen verknüpft ist oder welcher Benutzer die Rechnung an den Kunden gesendet hat.
  • Das Feedback, das Sie von einem Kunden erhalten, wird auch in den Aktivitäten der Rechnung angezeigt:
  • Kunden können mehrfach Feedback hinzufügen.