Die Synchronisierung mit Google Contacts ist auf eine Richtung beschränkt: von Teamleader Focus zu Ihren Google Kontakten. Es wird eine neue Gruppe namens „Teamleader“ erstellt, in die alle Ihre Teamleader-Kontakte (nicht Firmen) exportiert werden. Zusätzliche Informationen (wie beispielsweise verbundene Firma und deren Telefonnummer falls vorhanden) werden auch exportiert.  


Änderungen, die Sie in diesen Kontakten in Google vornehmen, werden nicht mit Teamleader Focus synchronisiert. Wenn Sie die Änderungen in Ihren Kontakten behalten wollen, müssen Sie sie in Teamleader Focus bearbeiten. Diese Synchronisierung findet stündlich statt und kann nicht manuell aktiviert werden.


Um die Synchronisierung benutzen zu können, müssen Sie in Ihren Teamleader-Kontoeinstellungen über Exportrechte verfügen. Gehen Sie wie folgt vor, um die Google Kontakt-Integration zu installieren:

  1. Navigieren Sie zu Ihrem Profilbild in der oberen rechten Ecke, und klicken Sie auf „Integrationen
  2. Suchen Sie „Google Contacts“ im Suchfeld
  3. Wählen Sie „Google Contacts“ und klicken Sie auf „Hinzufügen
  4. Melden Sie sich in Ihrem Google-Konto an und autorisieren Sie den Zugang zu den erforderlichen Diensten
  5. Klicken Sie jetzt auf den Schieber neben „Google Contacts“

Beachten Sie, dass Sie auch die Möglichkeit haben „Google Agenda“ und zu synchronisieren

6. Klicken Sie auf „Speichern


Hinweise: 

  • In Teamleader Focus ist lediglich der Nachname ein Pflichtfeld während in Google ein Kontakt Vor- und Nachname und eine der folgenden Einträge haben muss: Telefonnummer, Mobilnummer oder Emailadresse. Sollten diese Felder in Teamleader Focus nicht ausgefüllt sein, so wird dieser Kontakt nicht zu Ihren Google Kontakten synchronisiert.
  • Es ist nicht möglich, die Synchronisierung von Kontakten zu starten. Die Synchronisierung vollzieht sich jede Stunde.
  • Während der ersten Synchronisation können nur 10 000 Kontakte synchronisiert werden. Wenn Sie mehr Kontakte synchronisieren möchten, müssen Sie zuerst ein Segment mit weniger als 10 000 Kontakten erstellen und angeben, welches Segment zuerst synchronisiert werden soll.
    Nach der ersten Synchronisierung können Sie die Synchronisierung auf "Alle Kontakte exportieren" ändern.